- Hauptgerichte, Rezepte

Linsen-Kartoffel-Eintopf

In der kalten Jahreszeit schmecken Eintöpfe besonders gut. Dabei wärmen sie uns nicht nur den Magen, sondern versorgen unseren Körper mit vielen wichtigen Nährstoffen. Dabei könnt ihr bei der Wahl des Gemüses beliebig variieren. Je nach Geschmack, Saison und Regionalität. Dieser Linsen-Kartoffel-Eintopf soll als gutes Beispiel dienen und lässt sich beliebig verändern. Viel Spaß beim Kochen!

Linsen-Kartoffel-Eintopf

vegan & glutenfrei

Vorbereitungszeit 10 Minuten
Zubereitungszeit 25 Minuten
Arbeitszeit 35 Minuten
Autor welivevegan.com

Zutaten

  • Kokosöl
  • 1 kg Kartoffeln
  • 2 große Karotten
  • 1 rote Paprika
  • 1 Zucchini
  • 1 Zwiebel
  • 2 Knoblauchzehen
  • 150 g rote Linsen
  • 2 Dosen gehackte Tomaten
  • Gemüsebrühe
  • Tomatenmark
  • Paprikacreme
  • 1-2 EL Agavendicksaft
  • Hefeflocken
  • Salz
  • Pfeffer
  • Paprikapulver
  • Muskatnuss
  • Apfelessig
  • frische Kräuter nach Wahl (optional)

Anleitungen

  1. Kartoffeln, Karotten, Paprika und Zucchini in 1cm große Stücke schneiden. 

  2. Die Zwiebel in Ringe hobeln. 

  3. Den Knoblauch hacken. 

  4. Das Kokosöl im Topf erhitzen.

  5. Nun das klein geschnittene Gemüse im Topf für etwa 5 Min andünsten. Mit Salz, Pfeffer und Agavendicksaft vermischen und häufiger umrühren.

  6. Die Linsen waschen und anschließend in 300ml Gemüsebrühe für 10Min köcheln lassen.

  7. Jetzt das Gemüse im Topf mit Gemüsebrühe ablöschen bis alles gut bedeckt ist. Die Dosentomaten hinzufügen und ca. 10-15 Minuten köcheln lassen. (Die Kartoffeln sollten noch leicht bissfest sein.) Ab und zu umrühren.

  8. Dann vom Herd nehmen, die Linsen hinzufügen und mit Tomatenmark, Paprikacreme und Hefeflocken andicken.

  9. Nun mit etwas Apfelessig, Salz, Pfeffer, Paprikapulver und Muskatnuss abschmecken und ggf. die Kräuter hinzugeben.

  10. Wie jeder andere Eintopf schmeckt er natürlich gleich nochmal so gut, wenn er richtig durchgezogen ist.

  11. Guten Appetit!

Viele liebe Grüße, Eure Linda 🌱

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.