- Backen, Herbst, Rezepte, Weihnachten

Vegane Weckmänner

Der Weckmann oder Stutenkerl hat viele Namen und darf zur St. Martinszeit einfach nicht fehlen!
Traditionell werden sie bei uns nach dem Laternenzug am Martinsfeuer gemeinsam verspeist. Dazu backe ich für uns die Weckmänner in einer veganen Variante und sie finden bei Jung und Alt stets großen Anklang. 😊

Süße Weckmänner aus Hefeteig


Ursprünglich bezog sich das süße Gebäck auf den Bischof Nikolaus und so passen die Weckmänner auch prima noch in die Adventszeit.

Tierleidfreie Weckmänner zum Martinstag


So verrate ich euch heute am Martinstag mein Lieblingsrezept, damit ihr die süßen Kerle ganz einfach zu Hause nachbacken könnt. Natürlich sind dazu keine tierischen Produkte notwendig!

Vegane Weckmänner

vegan, laktosefrei, zuckerfrei möglich

Vorbereitungszeit 10 Minuten
Zubereitungszeit 10 Minuten
60 Minuten 1 Stunde
Arbeitszeit 10 Minuten
Portionen 6
Autor welivevegan.com

Zutaten

  • 500 g Dinkelmehl 1050
  • 100 g Rohrohrzucker alternativ Birkenzucker (Xylit)
  • 100 g Pflanzenmargarine
  • 1 Prise Salz
  • 250 ml Pflanzendrink
  • 20 g frische Hefe
  • 1 handvoll Rosinen

Anleitungen

  1. Zunächst löst ihr die Hefe in dem Pflanzendrink eurer Wahl auf.

    Dieser sollte lauwarm, aber auf keinen Fall zu heiß sein!

  2. Jetzt vermischt ihr die trockenen Zutaten in einer Rührschüssel.

  3. Dann gebt ihr die Margarine dazu. Sie sollte weich oder leicht flüssig sein.

  4. Nun kommt euer Hefegemisch dazu.

  5. Alles wird jetzt so lange durchgeknetet bis ein glatter Teig entsteht und nichts mehr an der Schüsselwand klebt. Dazu eignet sich am besten eine Küchenmaschine oder ein Rührgerät mit Knethaken.

  6. Nun deckt ihr die Schüssel mit einem feuchten Küchenhandtuch ab und stellt sie an einen warmen Ort. Dort muss der Teig nun für etwa 1 Stunde gehen oder bis sich das Volumen ungefähr verdoppelt hat.

  7. Anschließend gebt ihr den Teig auf eine Arbeitsfläche und teilt ihn in sechs Teile.

  8. Aus jedem Teil wird nun ein Weckmann geformt. Hier sind eurer Kreativität keine Grenzen gesetzt!

    Ich forme zunächst eine "Wurst", bilde aus dem oberen Ende den Kopf und teile Arme und Beine mit Hilfe eines Messers ab. (Tipp: Anleitung auf Youtube anschauen 😉)

    Nun kommen die Rosinen ins Spiel. Sie dienen dem Weckmann natürlich als Augen, Nase und Knöpfe.

    Wenn ihr habt, könnt ihr dem Weckmann natürlich noch eine traditionelle Tonpfeife in den Arm geben.

    Ihr werdet sehen, jeder Weckmann hat seinen ganz eigenen Charakter! 😊

  9. Zum Schluss müssen sie natürlich noch gebacken werden.

    Ich gebe sie jeweils paarweise bei 180 Grad Umluft für 10 Minuten in den Backofen.

  10. Viel Spaß beim Backen und guten Appetit!

Rezept-Anmerkungen

Das Rezept ergibt etwa 6-8 Weckmänner in der Größe von 20-25cm.

Süße Weckmänner, zuckerfrei möglich!


Viel Spaß beim Kreieren eurer Weckmänner und guten Appetit!

Ich wünsche euch eine schöne Lichterzeit!

Liebe Grüße, Eure Linda 🌱

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.