Nicecream

„Vegan icecream“ genannt Nicecream

Besonders jetzt im Sommer, wenn es so richtig schön heiß ist, kann diese vegane Eiscreme-Variante punkten. Erfrischend kalt und fruchtig süß. Dabei ist das Ganze auch noch gesund! Unsere Lieblingssorte enthält ausschließlich gefrorene Früchte. Wenn man reifes Obst verwendet, kommt das Eis sogar ganz ohne Zuckerzusatz aus!

Nicecream gibt es in unzähligen Varianten! Hier wird mal wieder mehr als deutlich, dass die vegane Ernährung absolut kein Verzicht bedeutet!

Als ich vor gut einem Jahr zum ersten Mal auf den Begriff „Nicecream“ gestoßen bin, musste ich erstmal googeln. Erst dann verknüpfte ich den Begriff auch mit den vielen appetitlichen Bildern auf Instagram, die mich total begeisterten. Gerade hatten wir uns einen neuen Mixer für unsere Smoothies angeschafft und so probierten wir die Sache mit dem Bananeneis sofort aus. Geschmeckt hat uns das pure Bananeneis damals noch nicht sooo gut. Das kann allerdings an der Verwendung noch etwas unreifer Bananen gelegen haben. Doch mittlerweile haben wir den Dreh raus und verzehren das originelle Produkt bei den sommerlich heißen Temperaturen täglich! Egal ob zum Frühstück oder Abendbrot – Nicecream geht einfach immer! 😀

Alles was ihr dafür braucht ist ein guter Mixer. Es muss nicht unbedingt ein Hochleistungsmixer sein, wobei dieser natürlich von Vorteil ist und die Nicecream damit nochmal besser und schneller gelingt.

Zutaten für 2 Portionen:

  • 5 gefrorene Bananen
  • 150-200g gefrorene Himbeeren oder Erdbeeren (ich nehme immer etwa zu gleichen Teilen Bananen und Beeren)
  • etwas Agavendicksaft (bei Bedarf)
  • als Topping: frische Früchte, Haferflocken, Schokostückchen, Nüsse, Kokosrasplen etc…

Zubereitung:

Zunächst schneidet oder brecht ihr die Bananen in Stücke. Je besser der Mixer desto größer dürfen die Stücke sein. Dann gebt ihr die Bananen zusammen mit den Beeren in den Mixbehälter und los geht`s! Ich stelle unseren Mixer auf eine kleinere Stufe ein, mit der ich auch Eiswürfel zerkleinere… Besitzt euer Mixer einen Stößel, dann schiebt ihr damit die Masse fleißig nach unten. Ansonsten funktioniert auch ein Kochlöffel, den ihr durch die Öffnung am Deckel schiebt. Auf diese Art und Weise entsteht schnell ein cremiges Eis in einer wundervollen Farbe! 🙂
In der Regel kann ich nicht widerstehen und muss schon davon naschen bevor die Nicecream überhaupt fertig angerichtet ist! 😀
Beim Topping sind eurer Fantasie mal wieder keine Grenzen gesetzt. 🙂
Allerdings solltet ihr die Nicecream schnell verzehren, wenn sie fertig ist, da sie sonst wegläuft. Aber das sollte kein Problem darstellen. 😉

Tipp:

Gefrorene Bananen haben wir immer auf Vorrat. Wir frieren sie im Ganzen ein. Natürlich ohne Schale! 😉

Wegen der Süße ist es wichtig nur richtig reife Bananen zu verwenden. Diese erkennt ihr an den braunen Punkten. Reife Bananen sind übrigens auch besonders gut verdaulich und führen, im Gegensatz zu unreifen, nicht zu Verstopfung!

Diesen besonderen Genuss müsst ihr einfach erleben!

Ich wünsche euch viele wundervolle Nicecream-Momente und guten Appetit!

Liebe Grüße, Eure Linda

8 Gedanken zu “Nicecream

  1. Liebes 🙂
    Toller Bericht über „Nicecream“ und die Bilder sind einfach himmlisch!!
    Ich schneide die Bananen in Scheiben bevor ich sie einfriere. Dann lassen sie sich super einfach portionieren.
    Liebste Grüße
    Pia

    Gefällt 1 Person

    1. Hallo Pia,
      vielen Dank für deinen lieben Kommentar! 🙂
      Zum Einfrieren der Bananen:
      Wir haben beide Möglichkeiten getestet und kommen mit der Variante, die Bananen im Ganzen einzufrieren, deutlich besser zurecht. Daher ganz klar diese Empfehlung von uns!
      Ich denke, dass sollte jeder einmal selbst für sich ausprobieren.
      Viele liebe Grüße und bis bald, Linda

      Gefällt mir

  2. Hallo, schönes einfaches Rezept!

    Tipp: Bananen gerne mit Schale (natürlich gewaschen und Bio), weil super gesund und gemixt merkt man es nicht 😉

    Gruß David

    Gefällt mir

Du hast etwas zu sagen? Wir freuen uns auf deinen Kommentar!

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s