- Frühstück, Rezepte

Oatmeal „Beere trifft Vanille“

Übersetzt heißt es „Hafermahlzeit“

Wir essen sie in verschiedenen Variationen mehrmals in der Woche. Entweder zum Frühstück oder auch später, z.B. am Nachmittag.

Hallo ihr Lieben,

ich esse unheimlich gerne süß… wobei wir auf den weißen raffinierten Haushaltszucker, wenn möglich, verzichten. Es gibt so tolle alternative Süßungsmittel wie Kokosblütenzucker, Dattel- oder Ahornsirup. Mit dem Thema „Zuckersucht“ bzw. „zuckerfrei“ habe ich mich auch schon viel beschäftigt. Aber das ist ein anderes Thema. Zurück zum Oatmeal!

Bei diesem Gericht gibt es so viele unterschiedliche Variationen und wir haben in den letzten beiden Jahren so einiges ausprobiert und herumexperimentiert bis es uns so richtig richtig gut geschmeckt hat. Jetzt endlich kann ich sagen, dass ich mein Lieblingsrezept gefunden habe und möchte es gerne mit euch teilen.

Und hier ist es:

 

Oatmeal "Beere trifft Vanille"

vegan, laktosefrei

Zubereitungszeit 10 Minuten
Portionen 1 Person
Autor welivevegan.com

Zutaten

  • 5 EL Haferflocken
  • 1 EL Rosinen
  • 1/2 TL Zimt
  • 80 ml Vanille Drink
  • 60 g Erdbeeren
  • 6 EL Soja Vanille Joghurt z.B. von Provamel
  • 4 EL Hafer Crunchy "Beere"
  • 55 g TK Himbeeren
  • 3 EL Schoko Hafer Crunchy z.B. von Alnatura
  • 1-2 TL Mandelmus
  • 1 Stückchen Schokolade nach Wahl

Anleitungen

  1. Haferflocken, Rosinen und Zimt in ein Glas (500ml z.B. von Weck) füllen und vermischen.

  2. Dann mit dem Vanille Drink auffüllen.

  3. Die Erdbeeren in Stücke schneiden und als weitere Schicht in das Glas geben.

  4. Nun den Vanille Joghurt auf den Erdbeeren verteilen.

  5. Jetzt die Beeren Crunchys, dann die Himbeeren und die Schoko Crunchys nacheinander in das Glas schichten.

  6. An dieser Stelle drücke ich die Zutaten mit einem Esslöffel vorsichtig im Glas nach unten, sodass oben noch genug Platz ist für das Topping.

  7. Dann gebe ich das Mandelmus oben drauf und garniere das Ganze mit einem Stück Schokolade.

  8. Euer Oatmeal sollte nun mindestens 30 Minuten lang ziehen.

    Allerdings könnt ihr es im Kühlschrank auch länger stehen lassen. So könnt ihr z.B. abends euer Frühstück für den nächsten Tag vorbereiten und erhaltet auf diese Weise die so genannten "Overnight Oats" 😉

Lasst es euch schmecken!

Liebe Grüße, Eure Linda 🌱

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.