- Hauptgerichte, Rezepte

Vegane Spaghetti Bolognese

Eines unserer Lieblingsgerichte:
„Spaghetti Bolognese“

Vor allem unser Sohn, wie vermutlich fast alle Kinder, liebt dieses Gericht sehr und ich darf es daher regelmäßig kochen. 😊

Vor einiger Zeit hatte ich es mir zur Aufgabe gemacht eine gute vegane Alternative zu finden, die dem Original möglichst ähnlich ist. Das war eine richtige Herausforderung!
Ich habe Kochbücher gewälzt bzw. Internetseiten durchforstet und einige Rezeptvorschläge ausprobiert. Doch leider hat uns keines so richtig überzeugt…

Da habe ich einfach selbst angefangen zu experimentieren (so wie ich es eigentlich meistens tue…) und das ist dabei herausgekommen:

Vegane Spaghetti Bolognese

vegan

Portionen 3 Personen
Autor welivevegan.com

Zutaten

  • Dinkel oder Dinkel Vollkorn Spaghetti z.B. dm Bio (ich mische gerne halb und halb)
  • 200 g Bio Tofu natur
  • 1 gr. Gemüsezwiebel
  • 2-3 gr. Karotten
  • 1 Knoblauchzehe
  • Bratöl
  • passierte Tomaten Tipp: Kräuter Passata von dmBio
  • 3 EL Tomatenmark
  • 1 EL Oregano getrocknet
  • 1 EL Basilikum getrocknet
  • Salz
  • Pfeffer
  • Paprikapulver (edelsüß)
  • 100 ml Cuisine Soja, Reis oder Hafer
  • 1 TL Ahornsirup (optional)

Anleitungen

  1. Die Zwiebel, die Karotten und den Knoblauch fein hacken

  2. Den Tofu abtropfen lassen (ich wickle ihn dazu in etwas Küchenpapier) und mit einer Gabel krümelig zerdrücken. 

  3. Den Tofu mit etwas Öl in einer tiefen Pfanne (oder Wok) goldbraun anbraten. Anschließend mit Salz, Pfeffer und Paprikapulver (edelsüß) abschmecken.

  4. Nun die fein gehackte Zwiebel, die Karotten und den Knoblauch dazu geben und ein Weilchen mit dünsten.

  5. Dann alles mit der Kräuter Passata ablöschen

  6. Nach und nach die übrigen Zutaten hinzufügen, verrühren und abschmecken

  7. Die Sauce ist fertig, wenn sie die gewünschte Konsistenz erreicht hat

  8. Zum Schluss nochmal abschmecken. Da die Kinder es gerne etwas süßer mögen, gebe ich optional etwas Ahornsirup hinzu.

Rezept-Anmerkungen

Parallel zur Sauce koche ich die Spaghetti nach Packungsanleitung (etwa zwischen Schritt 5 und 6).

Die Auswahl bzw. Qualität des Tofus ist sehr wichtig für den Geschmack und die Konsistenz des Gerichts.
Ich bevorzuge frischen Tofu aus dem Kühlregal, z.B. von der Marke Taifun oder Berief.

Ich bin gespannt auf euer Feedback!

Viel Spaß beim Kochen und

Buon appetito!

 

Liebe Grüße
Eure Linda 🌱

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.